Der Edle

Die ursprüngliche Heimat des Goldmohns liegt im Südwesten der USA. In Kalifornien gilt der Goldmohn seit 1903 als Staatsblume. Da das Saatgut lange Trockenperioden und starke Fröste aushält, verwandelt er im Sommer seine Heimat in ein richtiges Blütenmeer.

Auch bei uns zaubert er mit seinen Blüten, die das Farbspektrum von Gelb, über Cremeweiß und Orange, bis Karminrot und Bronze abdecken, eine kleine Naturoase.

Die Blütezeit beginnt etwa im Juni und erstreckt sich bis in den Spätsommer. Goldmohn ist auch unter dem Namen „Schlafmütze“ bekannt. Das hat gleich eine doppelte Bedeutung: Einerseits wurde der Goldmohn früher als Heilmittel gegen Schlafstörungen verwendet, andererseits erinnern die geschlossenen Blüten an altertümliche Schlafmützen.

Der Goldmohn mit seinen kräftig leuchtenden Blüten und pastellfarbenen grau-grünen Blättern kann bis zu 40 Zentimeter hoch werden und sät sich unheimlich gern selbst aus. So ist direkt für eine schöne Blütenpracht im nächsten Jahr gesorgt. Als gute Nachbarn des Goldmohns haben sich zum Beispiel Tagetes und Kosmeen erwiesen.

Achtung: Der Goldmohn ist giftig. Weder Blüten noch Blätter sind essbar, da sie Alkaloide enthalten.

 

Und so lässt du den Goldmohn aus deinem Papier sprießen

Die Aussaat des Saatpapiers mit Goldmohn-Samen kann im Freiland zwischen März und September erfolgen. Dafür muss der Boden gründlich aufgelockert werden. Da Goldmohn ein Lichtkeimer ist, sollte das Saatpapier nicht oder nur mit sehr wenig Erde bedeckt werden. Die optimale Keimtemperatur liegt bei 15 bis 18 °C. Die Keimdauer des Goldmohns beträgt etwa zwischen 10 und 14 Tagen. Einmal ausgesät ist es wichtig, das Substrat bis zur Keimung feucht zu halten. Die Vorkultur im Zimmer kann ab Februar beginnen. Die Pflänzchen können dann etwa ab Mai ausgesetzt werden. Der Goldmohn mag es gerne warm, sein Standort sollte vollsonnig sein. Die Wuchshöhe des Goldmohns beträgt etwa 20 bis 40 cm. Achtung: Wer erst ab Juni sät, muss damit rechnen, dass die Blüten erst im nächsten Jahr entstehen. Damit dein Goldmohn-Saatpapier schon bald sprießt, empfehlen wir dir, dich an diese allgemeine Anleitung zu halten.

Hier nochmal alle weiteren Infos zu deiner Sorte im Überblick:

Anleitung für das Goldmohn-Saatpapier